Herzlich Willkommen

Der Förderverein der Aloisiusschule Ahrweiler wurde 2005 gegründet. Er hat die ideelle und materielle Unterstützung der Aloisisus-Grundschule Ahrweiler zum Ziel.

Aktuelles:

Di

28

Nov

2017

Grundschul-Förderverein bleibt weiterhin am Ball

Diese Leute steuern zukünftig den Förderverein (v.r.): Alexandra Krautkrämer, Elena Giffels, Katharina Grunz, Michaela Kuhl, Claudia Weber
Diese Leute steuern zukünftig den Förderverein (v.r.): Alexandra Krautkrämer, Elena Giffels, Katharina Grunz, Michaela Kuhl, Claudia Weber

Perfektes Timing für die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grundschule Ahrweiler: nur wenige Tage zuvor konnte mit der Vollendung des "Soccer-Courts" ein wichtiger Meilenstein des Projekts Schulhofumgestaltung abgeschlossen werden, welches die Arbeit der vergangenen zweieinhalb Jahre beherrschte. Für den bisherigen Schriftführer Uwe Bodenheim bedeutete die Mitgliederversammlung ebenfalls einen Abschluss: nach insgesamt vier Jahren Tätigkeit in diesem Amt stand er bei der turnusmäßigen Wahl für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Die ebenfalls zur Wahl stehende Vorsitzende Elena Giffels wie auch Beisitzerin Claudia Weber kandidierten erneut und wurden von den Mitgliedern in ihrem Amt bestätigt. Als neue Schriftführerin wählte die Versammlung Alexandra Krautkrämer, die in dieser Position bereits über Erfahrung verfügt. Somit ist für Kontinuität gesorgt und der knapp 130 Mitglieder zählende Verein gut für die nächste Phase des Schulhofprojekts gerüstet. Denn dank zahlreicher Spenden sind noch genügend Mittel für eine Erneuerung der in die Jahre gekommenen Spielgeräte auf dem Schulhof vorhanden, was vom erneuerten Vorstand als nächstes Vorhaben ins Visier genommen wurde. Zum Abschluss blieb der Vorsitzenden und Schulleiter Klaus Mührel noch die angenehme Aufgabe, den scheidenden und bleibenden Vorstandsmitgliedern "Danke" zu sagen für ihr ehrenamtliches Engagement.

 

Di

24

Okt

2017

Änderung im Vorstand

Ein neues Gesicht im Vorstandsteam

Der Vorstand 2017 (v.l.): Claudia Weber (1.Beisitzerin), Michaela Kuhl (2.Vorsitzende), Katharina Grunz (Kassiererin), Elena Giffels (1.Vorsitzende), Alexandra Krautkrämer (Schriftführerin). Es fehlt Christine Cevriz (2.Beisitzerin).
Der Vorstand 2017 (v.l.): Claudia Weber (1.Beisitzerin), Michaela Kuhl (2.Vorsitzende), Katharina Grunz (Kassiererin), Elena Giffels (1.Vorsitzende), Alexandra Krautkrämer (Schriftführerin). Es fehlt Christine Cevriz (2.Beisitzerin).

Mit Alexandra Krautkrämer gibt es ein neues Gesicht im Vorstand des Fördervereins. Sie übernimmt das Amt der Schriftführerin von ihrem Vorgänger Uwe Bodenheim, der dieses insgesamt vier Jahre inne hatte.

Ansonsten blieb der Vorstand unverändert. Die 1.Vorsitzende Elena Giffels und Claudia Weber als Beisitzerin wurden in ihren Ämtern bestätigt, ebenso wie die beiden Kassenprüferinnen Jessica Ulrich und Heike Metzger.

Elena Giffels danke Uwe Bodenheim für seine Vorstandstätigkeit mit einem kleinen Präsent. Als Webmaster wird er den Verein auch in Zukunft weiterhin begleiten.

Mo

19

Jun

2017

Projekt Schulhof-Neugestaltung

Wunsch der Kinder nach Soccer-Court wird Realität

Schulförderverein bittet um finanzielle Unterstützung

Vorstand und Schulleitung präsentieren vor Ort die Planungen für die Änderung des Pausenhallenareals: (v.l.) Uwe Bodenheim, Nicole Karls, Katharina Grunz, Michaela Kuhl, Elena Giffels, Klaus Mührel
Vorstand und Schulleitung präsentieren vor Ort die Planungen für die Änderung des Pausenhallenareals: (v.l.) Uwe Bodenheim, Nicole Karls, Katharina Grunz, Michaela Kuhl, Elena Giffels, Klaus Mührel

Vor zwei Jahren startete der Förderverein der Ahrweiler Aloisius-Grundschule zusammen mit der Schulleitung und dem Schulelternbeirat ein Projekt zur Umgestaltung des in die Jahre gekommenen Schulhofes. Die Kinder durften dazu ihre Wünsche aufmalen oder aufschreiben. Ganz oben auf der Wunschliste der Grundschülern: ein Fußball-Kleinspielfeld, auch Soccer-Court genannt. Gemeinsam mit der Stadt wurde nach einer Lösung gesucht, wie dem Wunsch der Kinder entsprochen werden könnte - und schließlich auch gefunden. Anstelle der maroden Pausenhalle, die teilweise zurückgebaut und zukünftig als Lärmschutz- und Ballfangwand dienen wird, richtet die Stadt den erforderlichen Untergrund für das Spielfeld her. Der Förderverein übernimmt die Finanzierung und Anschaffung der Soccer-Court-Anlage. Die Mittel hierfür, benötigt werden insgesamt rund 26.000,- €, kommen aus Mitgliedsbeiträgen, aber auch aus Zuschüssen des Kreises und in nicht unerheblichem Maß aus Zuwendungen von Kreissparkasse, Volksbank und Sparda-Bank Südwest. Den größten Batzen aber steuerten die Kinder selbst bei, als sie im vergangenen Jahr im Rahmen eines Sponsorenlaufes bei Eltern und Verwandten für jede gelaufene Runde einen Spendenbetrag erbaten und so eine beachtliche vierstellige Summe zustande kam.

Bau startet in den Sommerferien

Bereits im Frühjahr wurde vom Stadtrat Grünes Licht für die Umsetzung gegeben und die notwendigen Mittel bereitgestellt. Nun hat sich auch der Förderverein im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einstimmig für die Realisierung ausgesprochen. Bereits in den anstehenden Sommerferien wird mit dem Teilabriss der Pausenhalle der erste Schritt hierfür gemacht. Der Aufbau der Fußballanlage erfolgt dann in den Herbstferien, so dass die Anlage noch in diesem Jahr in Benutzung genommen werden kann.

 

Spenden sind willkommen

Allen Bemühungen zum Trotz ist es leider noch nicht vollständige gelungen, die benötigte Summe zusammen zu bekommen. Aufgrund von Preissteigerungen gibt es aktuell noch eine Finanzierungslücke von knapp 2.000,- €, die es zu stopfen gilt. Daher wendet sich der Förderverein mit der Bitte um Unterstützung an die örtliche Bevölkerung und die lokale Wirtschaft. Auch kleine Spenden helfen, das Projekt zu realisieren. Sollte gar mehr als benötigt zusammenkommen, wird in einem zweiten Schritt die Anschaffung weiterer Spielgeräte ins Auge gefasst. Dabei soll ebenso die Wunschliste der Kinder berücksichtigt werden. Einen Swimmingpool, wie von ein paar Kindern als Wunsch geäußert, wird es freilich nicht geben.

 

Spenden werden erbeten auf die Konten des Fördervereins (Spendenquittung auf Wunsch):

 

Kreissparkasse Ahrweiler:

 

IBAN: DE23 5775 1310 1000 0974 75               BIC: MALADE51AHR

 

Volksbank RheinAhrEifel eG

IBAN: DE90 5776 1591 0503 0786 00               BIC:   GENODED1BNA

Mo

05

Jun

2017

Fördermeister 2017 gekürt

Mitgliederwettbewerb des Fördervereins

Und „Fördermeister 2017“ ist…

Übergabe von Siegerurkunde und Preisgeld an die Gewinnerklasse 1b
Übergabe von Siegerurkunde und Preisgeld an die Gewinnerklasse 1b

 

 

Die Gewinner des diesjährigen, zweiten "Fördermeister"-Wettbewerbs stehen fest

 

Sieger, und damit "Fördermeister 2017" wurde - wie im vergangenen Jahr - wieder eine erste Klasse, die Klasse 1b (Klassenlehrerin Fr. Pilstl). Neun der insgesamt 20 Kinder in dieser Klasse haben ein Elternteil, das Mitglied des Fördervereins ist. Dies entspricht einer Quote von 45%, was dem prozentual höchsten Wert an der gesamten Schule entspricht. Damit gewinnt die Klasse eine Prämie in Höhe von 7,50€ für jedes Kind mit fördernden Eltern. In der Summe gibt es somit für die 1a einen Zuschuss von 67,50€ für die Klassenkasse.

 

 

 

Auf dem zweiten Platz landete die Klasse 4b von Fr. Marmann mit einem Anteil von 44,4% und damit denkbar knapp hinter dem Sieger. Hier beträgt der Zuschuss 3,-€ pro Kind, macht in der Summe 23,-€. Mit der Klasse 1c (42,9%) wird auch der dritte Podiumsplatz von einer ersten Klasse belegt. Die Schüler von Fr. von Sanden erhalten dafür einen Gewinn von 13,50€ (entspricht 1,50€ pro gefördertem Kind) für die Klassenkasse. Insgesamt geht damit eine Gewinnsumme von 105,-€ an die drei Gewinner.

 

Di

20

Dez

2016

Jahresausblick 2017

Projekt Schulhofneugestaltung startet

Buchpaten bereichern die Schulbibliothek

Die aktuellen Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes (v.l.): Michaela Kuhl, Elena Giffels, Katharina Grunz, Uwe Bodenheim
Die aktuellen Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes (v.l.): Michaela Kuhl, Elena Giffels, Katharina Grunz, Uwe Bodenheim

 

 

Mit der Entkernung der Pausenhalle auf dem Schulhof der Ahrweiler Grundschule machte die Stadt in den Herbstferien den ersten Schritt zur langersehnten Neugestaltung des Schulhofs.

Dies war die frohe Botschaft, die Schulleiter Klaus Mührel den Teilnehmern der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fördervereins der Aloisius-Grundschule verkünden konnte. Das Vorhaben wird im kommenden Jahr einen Schwerpunkt in der Arbeit des Vereins bilden. Da ist es hilfreich, dass die Köpfe im Fördervereins-Vorstand um die Vorsitzende Elena Giffels weitestgehend die gleichen bleiben. Neu im Team ist lediglich Kassiererin Katharina Grunz, die ihre Aufgabe von Anja Pudeg übernimmt.

 

Neben dem umfangreichen Strauß an Aktionen und Veranstaltungen sowie Förderungen finanzieller und

materieller Art, die der Förderverein wie in jedem Jahr leisten will, wird das Projekt Schulhof-Neugestaltung einen ganzen Batzen an zusätzlicher Arbeit mit sich bringen. Sofern die hierfür vorgesehenen Gelder für nächstes Jahr vom Stadtrat freigegeben werden, wird in den Sommerferien ein Teil der alten Pausenhalle abgerissen. Der Rest soll als Schallschutz für einen Soccer-Court dienen, der die bisherigen Pausenhallenfläche zum Teil einnehmen wird. Während die Stadt die baulichen Arbeiten und die Herrichtung des Untergrundes vornimmt, will der Förderverein mit Hilfe von Fördergeldern und der Unterstützung durch

Sponsoren die Anschaffung der Anlage und eventuell auch weiterer Spielelemente finanzieren. Bereits im Vorfeld konnten hierfür mit Hilfe eines Spendenlaufs, durch Spendensammlungen beim Schulfest sowie verschiedene andere Maßnahmen eigene Rücklagen in nicht unerheblicher Höhe gebildet werden, dennoch ist der Förderverein auf die Hilfe von Sponsoren angewiesen, um die mit rund 22.000 € bislang teuerste Anschaffung in der elfjährigen Vereinsgeschichte tätigen zu können. Hier hofft der Verein auf eine möglichst großzügige Unterstützung durch die örtlichen Unternehmen und Banken. Darüber hinaus sollen auch Fördermittel des Kreises in Anspruch genommen werden. Klinken putzen und Anträge schreiben

ist also im nächsten Jahr bei den Mitgliedern des Vorstands angesagt, damit der dann neu gestaltete Schulhof

spätestens nach den Osterferien 2018 wie geplant von den Schülern erobert werden kann.

 

Wo sich jetzt noch das Gebäude der alten Pausenhalle, Fußballtor und Tischtennisplatte befinden, soll künftig der Soccer-Court seinen Platz finden. (Foto: Uwe Bodenheim)
Wo sich jetzt noch das Gebäude der alten Pausenhalle, Fußballtor und Tischtennisplatte befinden, soll künftig der Soccer-Court seinen Platz finden. (Foto: Uwe Bodenheim)

Unsere Unterstützer: